MICHELLE & GOLDEN STAR

Bericht vom 09. April 2020


ZITAT

"Für mich als Freizeitreiter ist das die beste Alternative für lange gesunde Hufe aber auch für Turnierreiter oder Pferden mit Hufproblemen ist dies der artgerechteste Hufschutz dem man einem Pferd bieten kann."



Um welche Produkte geht es?

Hallo, 


Ich bin Michelle, 16 Jahre alt und habe mein Pferd seit dem 09.02.2019. Ich sitze inzwischen seit rund 8 Jahren im Sattel und bin vielseitig unterwegs.

Meine Baden-Würtemberger Stute von Con Spirito x Gräfin, namens Golden Star (Goldi) ist 7 Jahre alt. Wir gehen bis M Springen und in die Dressur, was auch ihrem Ausbildungsstand entspricht. Ich reite sie aktuell hauptsächlich freizeitlich, da die aktuelle Huf-Problematik nichts Anderes zulässt. Sie wurde als Saugfohlen prämiert und hat gute Papiere.

Seit dem 03.04.2019 sind wir in einen neuen Stall gezogen (Offenstall mit Innenbox über Nacht) in dem Sie eine riesen Box ohne Gitter hat. In der Früh um 5 kommt Sie mit zwei Kaltblut - Damen auf die große Koppel wo Sie bis Abends bleibt, Sommer wie Winter. Sie bekommt 24/7 Heu und Stroh zu Verfügung je nach dem wie viel Sie braucht. Für diese Haltungsform hab ich mich entschieden weil ich dies für das beste fürs Pferde halte. :)

Sie hat feste, gesunde Hufe gehabt - bis auf die Fehlstellung vorne links (Bockhuf) - doch durch das verlorene Eisen am Bockhuf vorne links wurde der Huf brüchig und rissig/ Hufwand brach aus und sie ging dauernd lahm (fast ein halbes Jahr). Danach hatten wir kurze Zeit Hufschuhe. Dann kam wenig später die Diagnose der  Tierärztin nach dem Röntgen: Die meinte sofort: ,,einschläfern". Doch ich gab die Hoffnung nicht auf und kam auf den Goodsmith. 


Bis jetzt hatten wir Eisenbeschläge, im Anschluss Hufschuhe. Bei Letzteren ging sie leider lahm, da die Hufe zu kurz waren. Da kam ich auf die Idee, Goodsmiths drunter machen zu lassen. Ich habe die Firma schon damals bei der Höhle der Löwen gesehen und damals schon bewundert. Ich hatte mir damals sogar schon vorgenommen, den Goodsmith zu besorgen. Nun war es mehr oder weniger unfreiwillig, da Goldi nun einen Schutz benötigt. Und das nicht nur beim Springen, sondern auch beim Ausreiten und im Gelände.

Über die Homepage von Goodsmith habe ich Thomas Kühn gefunden, mit dessen Arbeit ich sehr zufrieden bin. Nicht nur die Goodsmiths werden sauber angebracht und halten perfekt - auch die Hufbearbeitung macht er echt super!

Wir nutzen die Goodsmiths inzwischen seit dem 7.11.2019 und mussten wegen der Fehlstellung Anfangs alle 6 - 8 Wochen wechseln. Die Intervalle wurden von Mal zu Mal länger und die Stellung wurde besser. Goldi läuft auch endlich wieder lahmfrei. 

Ich habe mich für Goodsmith entschieden, weil ich der Meinung bin, dass das System das natürlichste für den Huf ist (abgesehen von Barhuf) und er meinem Pferd gut tut. Ich nutze ihn aktuell im Spring- und Dressurtraining und hoffe, auch bald wieder auf Turniere gehen zu können.

FAZIT: Seit dem Goodsmith läuft Goldi lahmfrei und die Stellung des Problemhufs vorne links hat sich deutlich verbessert. Nicht zuletzt Dank der intensiven Betreuung durch Thomas Kühn. Dadurch konnte sie wieder schmerzfrei gehen und sogar taktklar, was mit Eisen damals nicht möglich war. (Ich habe sie mit Eisen bekommen, war aber noch nie Fan)

Im Großen und Ganzen bin ich mehr als zufrieden mit den Goodsmith und auch ein wenig stolz das mein Pferd dieses tolle Produkt tragen darf. Für mich als Freizeitreiter ist das die beste Alternative für lange gesunde Hufe aber auch für Turnierreiter oder Pferden mit Hufproblemen ist dies der artgerechteste Hufschutz dem man einem Pferd bieten kann.


@_miss_goldii_07

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen