DIANA & DARIA

Bericht vom 27. November 2019


ZITAT

„Sowohl der Trab als auch der Galopp gehen mit dem Goodsmith-Kunststoffbeschlag mehr durch den Körper. Darias Bewegungen sind raumgreifend und schön flüssig. Auch das Abfußen vor dem letzten Sprung wirkt wesentlich kraftvoller.“



Um welche Produkte geht es?

Hallo ihr Lieben, 

hier auf dem Blog gibt es zwar bereits einen ausführlichen Bericht aus unserer Goodsmith-Testphase. Wir sind bereits seit August 2018 mit dem Goodsmith unterwegs und somit wird es Zeit für einen weitern Erfahrungsbericht, quasi ein Update.Kurz zu uns, für die, die uns nicht kennen: Ich bin Diana, 36 Jahre jung, reite seit ich drei Jahre alt bin und der Pferdevirus hat mich bin heute fest im Griff. Mein erstes eigenes Pferd war eine bayrische Warmblutstute, die ich bekam als ich 14 war. Mit ihr habe ich so einiges erleben dürfen. Leider hat sie sich zu früh von uns verabschiedet. Daria S ist meine 2011 geborene Holsteinerstute und mein zweites eigenes Pferd. Sie ist im zarten Alter von einem Jahr zu mir gezogen und ich habe sie selbst ausgebildet. Daria ist durch und durch Springpferd mit einem wahnsinnig großen Potenzial. Auch ich bin schon immer im Springsattel zuhause gewesen und somit sind wir beide uns in diesem Punkt definitiv einig. Wir entwickeln uns stetig weiter und konnten so in diesem Jahr gemeinsam die LK3 erreiten. Daria springt aktuell bis M**, spätestens in 2021 wird die Latte auf S-Niveau liegen, was mich wahnsinnig stolz macht. Trotz unserer Begeisterung für’s Springen, gestalte ich unser tägliches Training sehr vielfältig. Dressurarbeit (Daria ist aktuell auf L-Niveau ausgebildet) gehört genau so zum regelmäßigen Programm, wie die Longe oder gemeinsame Ausritte.Über den Winter schläft Daria nachts in ihrer Strohbox, verbringt die Tage aber stehts draußen an der frischen Luft. Im Sommer genießt sie ihre Freizeit 24/7 auf riesigen Hangkoppeln. Sowohl das Herdenleben als auch ein großes Maß an Freiheit und Bewegung sind mir auch für mein Sportpferd sehr wichtig. Daria ist nicht nur sehr robust, sondern hat auch ein gesundes Selbstbewusstsein und das kommt uns im Sport definitiv zugute.

Darias Hufbeschaffenheit würde ich als sehr gut bezeichnen. Sie kommt wunderbar barhuf zurecht und hat eine gute Hornqualität. Ab und an werden die Hufe etwas trocken, aber das habe ich ganz gut im Griff. Ihre untergeschobenen Trachten sind ebenfalls nicht groß hinderlich.Für den Goodsmith haben wir uns damals entschieden, weil ich einen Hufschutz gesucht habe, der Daria im Training oder auf dem Turnier unterstützt. Sie lief bis vor drei Jahren auf Eisenbeschlag. Mit dem Beschlag kam sie in den Sommern auf der Hangkoppel aber nicht mehr zurecht, denn das ein oder andere Eisen wurde hier rausgerissen und beschädigte so natürlich auch die Hufwand. Die Umstellung auf Barhuf sollte ein Versuch sein, der sehr gut geglückt ist. Vor dem Goodsmith gingen wir sogar unsere Trainings und Turniere barhuf – in einem M-Springen ist man da schon eher als Exot unterwegs.Der Goodsmith in der Klettvariante war die perfekte Lösung für mich, denn Daria konnte barhuf auf die Weide und im Sport mit Hufschutz laufen. Ich muss allerdings gestehen, dass auch die Klettpads der Hangkoppel wesentlich schneller zum Opfer fielen als angedacht. Durch die hohe Belastung, zum Teil viel Feuchtigkeit und auch Matsch haben die Klettpads selten länger als zwei bis drei Wochen am Huf gehalten. Ich habe sie also doppelt so häufig gewechselt, wie im Normalfall vorgesehen. Goodsmith hat für genau solche Problem- bzw. Offenstallfälle die Klett-XT Variante des Goodsmith entwickelt. Hier soll sich kein Klettpad mehr lösen können, egal wie nass die Umgebung der Hufe ist. Ich werde diese Variante jetzt ausgiebig testen und gern wieder berichten.

Für die kommende Turniersaison werden wir allerdings auf die Goodsmith Perma-XT Variante umsteigen. Diese Entscheidung habe ich gemeinsam mit dem Goodsmith-Team getroffen, da mir hier offen und ehrlich kommuniziert wurde, dass der Goodsmith in der Klettvariante der bevorstehenden Beanspruchung einfach nicht mehr zuverlässig gerecht werden wird. Im M**- und zukünftig auch S-Springen kommen Parcours auf uns zu, bei denen hohe Scherkräfte auf den Hufschutz wirken werden. Außerdem werden wir zum Teil Stollen benötige, die den Hufschutz zusätzlich beanspruchen. Ich denke, dass wir hier mit der Perma-XT Variante einfach besser und zuverlässiger beraten sind.

Die Klettvariante hat uns in diesem Jahr durch diverse Parcours getragen und meine Erwartungen größtenteils erfüllt. Es gab Sprünge, nach denen Daria nur noch mit einem Goodsmith aufkam, aber auch hier ist die Beanspruchung an den Klett eben schon sehr hoch gewesen. Das Positive an so einem fliegenden Goodsmith ist, dass nichts passiert. Ich konnte meine Runden trotzdem beenden, der Huf hat keinerlei Beschädigungen davongetragen und den Schutz konnte ich im besten Fall einfach wieder ankletten – auch das muss mal gesagt sein.Ein paar Worte zu Darias Gangbild mit dem Goodsmith: Sowohl der Trab als auch der Galopp gehen mit dem Goodsmith-Kunststoffbeschlag mehr durch den Körper. Darias Bewegungen sind raumgreifend und schön flüssig. Auch das Abfußen vor dem letzten Sprung wirkt wesentlich kraftvoller.Mein Fazit bis hierher: die stetige Verbesserung der Produkte und die Einführung der XT-Produktlinie wurden Kinderkrankheiten, die wir während der Testphase noch miterlebt haben, beseitigt. 

Der Goodsmith ist definitiv eine starke Alternative zu anderen Hufschutzprodukten auf dem Markt. Bevor man sich für den Goodsmith entscheidet, sollte man sich Gedanken darüber machen, welche Variante die Richtige für sich und sein Pferd ist. Klett ist eine super Alternative zum Hufschuh, hält starker Beanspruchung im Alltag zuverlässig stand, bedarf aber auch der vorgegebenen Pflege und Reinigung. Perma ist eine ideale Alternative zu starren Beschlägen – hält zuverlässig – bedarf keiner besonderen Pflege und ist trotzdem genau so individuell und flexibel, wie die Klettvariante. Nach einer erfolgreichen Saison mit Goodsmith-Klett freue ich mich auf eine spannende Turniersaison mit Goodsmith-Perma.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen